Unternehmen

LICHT AUS ÜBERZEUGUNG
& AUS LEIDENSCHAFT

Seit mehreren Jahrzehnten leben wir nicht nur Licht, sondern auch Tradition. Über diesen Zeitraum konnten wir uns von der ersten Südtiroler Leuchtenproduktion bis zur heutigen rundum Komplettbetreuung hocharbeiten. Unsere 120 Teammitglieder setzen sich tagtäglich mit Herz und Kopf dafür ein, jedes Ambiente ins richtige Licht zu rücken – vom Verkauf einer einzelnen Lampe bis hin zur lückenlosen Projektbetreuung.

Wir beraten und planen, produzieren und entwickeln, montieren und reparieren Ihre Leuchten und Lichtsysteme – mit Leidenschaft und Tradition seit 1957.

360° Service

Mit besonderem Fokus auf die Atmosphäre und unter Berücksichtigung individueller Bedürfnisse, werden einzigartige Lichtkonzepte geplant und ausgeführt. Vom Erstgespräch bis zur schlüsselfertigen Montage. 

Licht erleben

Mit über 400 verschiedenen Designpartnern aus der ganzen Welt, ist die Vielfalt unseres Sortiments einmalig. Vom international erfolgreichsten Beleuchtungslabel bis hin zum kleinen Lichtkünstler – In unseren Leuchtausstellungen in Marling und Vomp erleben Sie Licht in unendlicher Vielfalt.

Licht nach Mass

Neben der umfangreichen Auswahl an Designerleuchten, stellen wir auch eigenes Leuchtendesign – vorwiegend für für Hotel- & Gastgewerbe – her. Gemeinsam mit Architekten, Planern & Bauherren werden Sonderanfertigungen realisiert.

Lichtstudio in Zahlen.

0 qm²
Ausstellungsfläche
1
Teammitglieder
1
Standorte
10 +
Projekte pro Jahr
1
Sonderanfertigungen jährlich

1957

Vom Handwerk
zur Gesamtlösung

Artur Eisenkeil eröffnete 1957 das Lichtstudio Eisenkeil in Marling und damit die erste Leuchtenmanufaktur in Südtirol. Die ersten Serien wurden damals vorwiegend aus Glas gefertigt, aber es wurde auch mit anderen Materialien experimentiert. So auch mit einem harzähnlichen Gespritz namens Cocoon.

1961

Cocoonleuchten

Mit den ersten Prototypen der Cocoonleuchtenschirme, besuchte Artur Eisenkeil die Messe in Mailand. Der Geschäftsmann und Architekt Dino Gavina wurde auf die neuartigen Leuchtenmodelle aufmerksam und war auf Anhieb begeistert. Artur Eisenkeil lud daraufhin Dino Gavina, Tobia Scarpa, Pier Giacomo und Achille Castiglioni für einige Monate nach Meran ein, um in der Lichtstudio Manufaktur eine Leuchtenserie mit dem Material Cocoon zu realisieren. Daraufhin wurde das Unternehmen FLOS gegründet. Die damals entwickelten Leuchtenserien zählen auch heute noch zu den beliebtesten Designklassikern.
1961

1971

Die Filiale in Österreich wurde in Vomp eröffnet. Der Showroom gehört heute zu den größten Lichtausstellungen Österreichs.

1972

Umzug in die Gampenstrasse in Marling, unser heutiger Hauptsitz. Mittlerweile gehört diese Lichtausstellung zu einem der größten Leuchtenshowrooms in ganz Italien. Hier wird Licht erlebbar.

1992

Andreas Eisenkeil übernimmt die Geschäftsleitung.

1993

Gründung des Tochterunternehmens ARTLUCE in Vomp, welches sich auf die Entwicklung und Produktion technischer Beleuchtungskörper spezialisiert.

1999

Gründung des Produktionsunternehmens KRELAMP in der Region Venetien. Neben den hauseigenen dekorativen Leuchtendesigns, werden hier auch heute noch die Leuchtenserien aus Cocoon exklusiv für FLOS produziert.

2003

Eröffnung der Niederlassung in der östlichen Landeshälfte. Das Team plant Licht mit dem Ziel, Design, Stimmung und Lichteffekte harmonisch zu vereinen sowie dadurch die Aussagekraft der Architektur hervorzuheben. Licht wird Projekt.

2004

Eröffnung der Filiale im historischen Ortsteil Gries in Bozen. Das Team plant Licht mit dem Ziel, Design, Stimmung und Lichteffekt harmonisch zu vereinen.

2020

Gründung einer Vertriebsagentur in der Sparte Beleuchtung des Unternehmens Elektro Oberrauch in Klausen, mit dem Ziel, Synergien zu nutzen und neue Märkte zu erschließen.

2021

Die Ausstellung von Elektro Oberrauch in der Zone Neidegg 14/A in Klausen wird zu einer weiteren Niederlassung von Lichtstudio Project. Simon Oberrauch und sein Team planen Licht mit dem Ziel, Design, Stimmung und Lichteffekte harmonisch zu vereinen.
1961
Cocoonleuchten
Mit den ersten Prototypen der Cocoonleuchtenschirme, besuchte Artur Eisenkeil die Messe in Mailand. Der Geschäftsmann und Architekt Dino Gavina wurde auf die neuartigen Leuchtenmodelle aufmerksam und war auf Anhieb begeistert. Artur Eisenkeil lud daraufhin Dino Gavina, Tobia Scarpa, Pier Giacomo und Achille Castiglioni für einige Monate nach Meran ein, um in der Lichtstudio Manufaktur eine Leuchtenserie mit dem Material Cocoon zu realisieren. Daraufhin wurde das Unternehmen FLOS gegründet. Die damals entwickelten Leuchtenserien zählen auch heute noch zu den beliebtesten Designklassikern.
1961
1971
Die Filiale in Österreich wurde in Vomp eröffnet. Der Showroom gehört heute zu den größten Lichtausstellungen Österreichs.
1972
Umzug in die Gampenstrasse in Marling, unser heutiger Hauptsitz. Mittlerweile gehört diese Lichtausstellung zu einem der größten Leuchtenshowrooms in ganz Italien. Hier wird Licht erlebbar.
1992
Andreas Eisenkeil übernimmt die Geschäftsleitung.
1993
Gründung des Tochterunternehmens ARTLUCE in Vomp, welches sich auf die Entwicklung und Produktion technischer Beleuchtungskörper spezialisiert.
1999
Gründung des Produktionsunternehmens KRELAMP in der Region Venetien. Neben den hauseigenen dekorativen Leuchtendesigns, werden hier auch heute noch die Leuchtenserien aus Cocoon exklusiv für FLOS produziert.
2003
Eröffnung der Niederlassung in der östlichen Landeshälfte. Das Team plant Licht mit dem Ziel, Design, Stimmung und Lichteffekte harmonisch zu vereinen sowie dadurch die Aussagekraft der Architektur hervorzuheben. Licht wird Projekt.
2004
Eröffnung der Filiale im historischen Ortsteil Gries in Bozen. Das Team plant Licht mit dem Ziel, Design, Stimmung und Lichteffekt harmonisch zu vereinen.
2020
Gründung einer Vertriebsagentur in der Sparte Beleuchtung des Unternehmens Elektro Oberrauch in Klausen, mit dem Ziel, Synergien zu nutzen und neue Märkte zu erschließen.
2021
Die Ausstellung von Elektro Oberrauch in der Zone Neidegg 14/A in Klausen wird zu einer weiteren Niederlassung von Lichtstudio Project. Simon Oberrauch und sein Team planen Licht mit dem Ziel, Design, Stimmung und Lichteffekte harmonisch zu vereinen.

Wir sind exklusiver Vertriebspartner von